Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schšnes bauen.

Beautiful things can be built even from stones placed in your way.
-Goethe

German Language Programming

Find out more about APP's German project at: Weckworte

Download an article by Von Werner Bloch in Germany's leading newspaper Suddeutsche Zeitung.

The Alzheimer's Poetry Project launched in Germany, Sept. 6th through Sept. 20th, 2009. APP Founder and Executive Director Gary Glazner, working with German poets Lars Rupple and Petra Anders held training and informational sessions in Marburg and Berlin. Below is our mission statement, description of programming, brief history and some of the poems we will be experimenting with in the poetry sessions.

These initial sessions led to the U.S. Embassy in Berlin funding a pilot project in Germany in 2010. Over a period of 18 days in February and June of 2010 in 19 training sessions, workshops, and poetry sessions held in Berlin, Eichstatt, Hanover, Herbon, Marburg, and Wetter a total of 485 people participated including: 155 people living with AlzheimerÕs disease and related dementia; 68 Healthcare workers; 126 Students; 7 Teachers and 29 Poets. 100 people from the general public attended a public event to hear stories and poems about the project held at the Deutsches Theater in Berlin. In addition five newspaper articles and a profile on Deutshcland Radio helped keep creative arts and culture programming in the publicÕs mind.

A very special thank you to Dr. Martina Kohl, Cultural Affairs Specialist and the staff of the U.S. Embassy Berlin for making this pilot project of the Alzheimer's Poetry Project possible.

 groupgermany.jpg
Poets and healthcare workers after the first training session in Marburg.

Wetzlaralz.JPG
Lars Rupple and Wolf Hogekamp performing poetry at Wetzlaralz.

Alzheimer's Poetry Project

Hintergrund: Dieses neue Projekt, das Patienten mit Alzheimer und Šhnlichen Erkrankungen dazu motivieren soll, Gedichte zu hšren, zu lesen, vorzutragen oder selbst zu schreiben, wurde innerhalb von fŸnf Jahren durchgefŸhrt und entwickelt.

Ergebnisse: Die Auswertungen verschiedener Daten haben gezeigt, dass sehr viele Patienten mit mittelschwerer und schwerer Demenz dazu fŠhig sind, sich an Worte und Zeilen von Gedichten zu erinnern, die sie in ihrer Kindheit gelernt haben. Au§erdem zeigen die Teilnehmer viele positive GesichtsausdrŸcke, sie lachen, erzŠhlen von ihren Erinnerungen und interagieren miteinander. Sehr bedeutend ist dabei die Wiederholungs-Technik, bei der der Gruppenleiter eine Zeile eines sehr bekannten Gedichtes vorliest, die die Gruppe danach wiederholt. Diese Technik in Kombination mit einer einfachen direkten oder offenen Frage bringt die Gruppe dazu, gemeinsam ein Gedicht zu verfassen, das auf den Antworten der Teilnehmer beruht.

Fazit: Die positiven Ergebnisse fŸhrten dazu, ein Trainingsprogramm fŸr KŸnstler, Familienmitglieder und Krankenpfleger zu entwickeln, bei dem Gedichte Demenzkranken helfen sollen.

Mission: Unser Ziel ist, die KreativitŠt von Menschen mit Demenz und Šhnlichen Erkrankungen zu fšrdern. Wir streben eine kulturelle VerŠnderung in der Krankenpflege an, bei der die Kunst in das tŠgliche Leben der Bewohner von Altenheimen und betreuten Wohnheimen integriert wird. Wir setzen keine Grenzen in unserem Glauben an die kreativen Mšglichkeiten von Menschen mit GedŠchtnisstšrungen. Wir schŠtzen Menschen mit Demez ebenso wie alle anderen Mitglieder unserer Gesellschaft. Durch unsere Arbeit mit Krankenpflegern und die Hilfsmittel, die wir ihnen geben um ihre Patienten zu stimulieren, zu fšrdern und Spass mit ihnen zu haben, zeigen wir ihnen, dass wir ihre Arbeit schŠtzen. Indem wir mit Familienangehšrigen von Demenzkranken arbeiten, zeigen wir ihnen, dass sie nicht alleine sind in ihrem Kampf, ihre Angehšrigen mit WŸrde zu behandeln.

Kurze Vorgeschichte: Das Alzheimer`s Poetry Project (APP) of Bowery Arts and Science wurde von dem Dichter Gary Glazner im Jahr 2004 in New York gegrŸndet. Seit der GrŸndung haben wir unser Programm in Ÿber 100 betreuten Wohnheimen und Erwachsenen-TagesbetreuungsstŠtten durchgefŸhrt und dabei mit Ÿber 10.000 Menschen in 17 Staaten zusammen gearbeitet. Wir haben auf 18 Konferenzen Workshops angeboten, die Familienangehšrigen und Krankenpflegern lehren, wie sie sich mit Hilfe von Gedichten Demenzkranken nŠhern und sie fšrdern kšnnen. Das APP hat das Buch ãSparking Memories: The Alzheimer's Poetry Project AnthologyÓ veršffentlicht um die Schulungen fortzusetzen. Diese Errungenschaften veranlassten die Nationale Kunststiftung dazu, das APP auf die Liste der ãbest practiceÒ ihrer ãAging and the ArtsÒ Initiative 2006 zu platzieren. Das APP war eine von 20 Gruppen in den USA, denen diese Auszeichnungen zuteil wurde. Das APP bietet auch Programme auf Spanisch an und in 2009 wird das Pilotprojekt in Deutschland eingefŸhrt. Dabei arbeiten wir mit den Dichtern Lars Ruppel in Marburg und Petra Anders in Berlin.

POEMS
Johann Wolfgang von Goethe

Der Erlkšnig http://www.literaturwelt.com/werke/goethe/erlkoenig.html

Mailied http://www.literaturwelt.com/werke/goethe/mailied.html

Der Fischer http://www.literaturwelt.com/werke/goethe/fischer.html

Heidenršslein http://www.textlog.de/18345.html

All his poems can be found on http://www.textlog.de/goethe-gedichte.html

Friedrich Schiller

Ode an die Freude http://www.textlog.de/schiller-gedichte-an-die-freude.html

Das Lied von der Glocke http://www.textlog.de/schiller-gedichte-lied-glocke.html

Hero und Leander http://www.literaturwelt.com/werke/schiller/heroleander.html

All poems on http://www.textlog.de/schiller-gedichte.html

Reiner Maria Rilke

Der Panther http://www.textlog.de/6670.html

Herbsttag http://www.textlog.de/17649.html

Vor dem Sommerregen http://www.textlog.de/6704.htm

Abend http://www.textlog.de/17657.html

Liebes-Lied http://www.textlog.de/6658.html

All poems on http://www.textlog.de/rilke-gedichte.html

Hermann Hesse

BŸcher http://www.hhesse.de/gedichte.php?load=buecher

Stufen http://www.hhesse.de/gedichte.php?load=stufen

Im Nebel http://gedichte.xbib.de/Hesse_gedicht_Im+Nebel.htm

Theodor Fontane

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland http://www.literaturwelt.com/werke/fontane/ribbeck.html

John Maynard http://www.literaturwelt.com/werke/fontane/johnmaynard.html

Die BrŸcke am Tay http://www.literaturwelt.com/werke/fontane/tay.html

Theodor Storm

Meeresstrand http://www.textlog.de/gedichte-meeresstrand.html

Die Stadt http://www.textlog.de/gedichte-stadt.html

Weihnachtslied http://www.textlog.de/gedichte-weihnachtslied.html

Sommermittag http://www.textlog.de/gedichte-sommermittag.html

Marie von Ebner-Eschenbach

Das Schiff http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=499&kapitel=4&cHash=6e68791f5aschiff#gb_found

Sommermorgen http://www.wortblume.de/dichterinnen/sommmorg.htm

Ein kleines Lied http://www.wortblume.de/dichterinnen/eikllied.htm

Einschlafen http://www.wortblume.de/dichterinnen/einschla.htm

GŠnsezug http://www.wortblume.de/dichterinnen/ebegaens.htm

Heinrich Heine

Belsazar http://www.literaturwelt.com/werke/heine/belsazar.html

Der tugendhafte Hund http://www.literaturwelt.com/werke/heine/hund.html

Loreley http://www.textlog.de/23210.html

Du bist wie eine Blume http://www.textlog.de/23241.html

Im wunderschšnen Monat Mai http://www.textlog.de/23139.html

Christian Morgenstern

Das Mondschaf http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=1872&kapitel=8&cHash=53b03f02022#gb_found

Der Lattenzaun http://www.textlog.de/11450.htm

Palmstršm http://www.textlog.de/17416.html

Palmstršms Uhr http://www.textlog.de/17436.html

Joachim Ringelnatz

Die Schnupftabackdose http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=2263&kapitel=7&cHash=49f99e8453ringel07#gb_found

Ein mŠnnlicher Briefmark http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=2263&kapitel=6&cHash=49f99e8453ringel06#gb_found

Die Ameisen http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=2263&kapitel=5&cHash=49f99e8453ringel05#gb_found

Logik http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=2263&kapitel=3&cHash=49f99e8453ringel03#gb_found

Wilhelm Busch

Annette von Droste-HŸlshoff

Der Knabe im Moor http://www.wortblume.de/dichterinnen/knabmoor.htm

Im Grase http://www.wortblume.de/dichterinnen/imgrase.htm

Das Spiegelbild http://www.wortblume.de/dichterinnen/spiegbil.htm"

Joseph von Eichendorff

WŸnschelrute:

SchlŠft ein Lied in allen Dingen, die da trŠumen fort und fort, und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort.

Das zerbrochene Ringlein http://www.textlog.de/22794.html

Mondnacht http://www.literaturwelt.com/werke/eichendorff/mondnacht.html

Famous poem, unknown author:

Dunkel war's, der Mond schien helle,
schneebedeckt die grŸne Flur.
Als ein Wagen blitzeschnelle
langsam um die runde Ecke fuhr.

Drinnen sa§en stehend Leute,

schweigend ins GesprŠch vertieft,
als ein totgeschossener Hase
auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und auf einer roten Bank,

die blau angestrichen war,

sa§ ein blondgelockter Knabe
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm 'ne alte Schrulle,
zŠhlte kaum erst sechzehn Jahr,

in der Hand 'ne Butterstulle,

die mit Schmalz bestrichen war.

http://de.wikisource.org/wiki/Dunkel_war%E2%80%99s,_der_Mond_schien_helle